Die Kraft und Energie des Menschen

kommt aus der Ruhe und Ausgeglichenheit der Seele.

Mondstein Yoga - Philosophie

Bedeutung des Mondsteines

Der Mondstein gehört zu den wichtigsten Heilsteinen überhaupt.

Er wirkt besonders gut bei Frauen.

Du bekommst zu deiner 10er Karte oder deinem Monatsvertrag  deine eigenen 2 Mondsteine, die du beim Yoga zum Shavasana mit integrierst.


Wirkung des Mondsteins auf den Körper

* unterstützt die Hormonproduktion und gleicht den Stoffwechsel aus

* schwächt psychische und körperliche Schwankungen während der Menstruation oder in den Wechseljahren ab

* durch die starken Eigenschaften auf die Drüsen kann er zusätzlich bei Wachstumsstörungen helfen, den Blutzuckerspiegel regulieren, das Blut reinigen und die Verdauung unterstützen

* er hilft daher auch bei Diabetes und bei Beschwerden oder Krankheiten von Lymphe oder Schilddrüse


Wirkung des Mondsteins auf die Psyche / Seele

* kann bei Mondsüchtigkeit helfen (er sollte für eine ganze Mondphase unter dem Kopfkissen liegen)

* stärkt die Intuition und intensiviert Gefühle

* steigert das Einfühlungsvermögen und fördert die Liebe

* schenkt besonders Frauen Lebenskraft, Heiterkeit sowie Ausgeglichenheit und verleiht eine jugendliche Ausstrahlung, selbst während der Menstruation oder Schwangerschaft

* lindert Ängste

 

Hatha Yoga

* Hatha Yoga ist der Oberbegriff für alle körperlich orientierten Yogastile
* es steht für die Lenkung von Energien im Körper
* die Welt besteht aus Dualismen, Hatha Yoga zielt darauf ab, beide Seiten zu vereinen und zu harmonisieren
* „ha“ = Sonne                                    „tha“ = Mond

   (ist die männliche Energie)            (ist die weibliche Energie)

* Energieblockaden sollen durch Hatha Yoga gelöst werden, damit die Lebensenergie wieder frei fließen kann


Yogatherapeutische Ausrichtung

* Asanas (Übungen) und Pranayamas (Atemtechniken) verbessern die Beweglichkeit der Muskeln und Gelenke, gleichzeitig reinigen und kräftigen sie die Organe, die Knochen und jede einzelne Zelle des Körpers.

* Durch eine Kombination von Yoga-, Atem- und Entspannungs-übungen wird das Zentrale und Periphere Nervensystem beruhigt. Ein physisches, emotionales und geistiges Gleichgewicht ist die Folge.